Die Navajos heute

Die Navajos heute – Red Power im Südwesten der USA

Das Land der Navajos ist ein visuelles Erlebnis, das beim Betrachter einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Die Landschaft bietet einige der spektakulärsten Szenerien der Welt – ausgedehnte, baumlose rote Wüsten, Beifuß-Steppen, Tafelberge und Canyons aus vielfarbigem Sandstein, isoliert stehende Hügel mit abgeflachter Kuppe und steilen Flanken und mächtige Berge, deren Spitzen aus immergrünen Nadelwäldern herausragen. Und wie diese Naturschönheiten des Landes sind auch seine Bewohner, die Navajos, bemerkenswert. 

Während andere Indianerstämme im Laufe der Jahrhunderte aus Nordamerika verschwunden sind, haben die Navajos das Gegenteil gemacht. Geografische Isolation und kulturelle Flexibilität erlaubten es den Navajos, die sich selbst Diné nennen, selbst nach der Ankunft der Europäer in Nordamerika, zu expandieren. Viele Indianerstämme erlebten einen Rückgang der Bevölkerung, verschwanden ganz oder verloren ihr Heimatland, die Sprache oder ihre kulturelle Identität. 

Die Navajos bilden da eine auffällige Ausnahme. Ihr Reservat hat mit 71.000 km2 heute die Größe Bayerns. Ihr Bevölkerungswachstum führt seit Jahren auch zur Expansion über die Reservatsgrenzen hinaus. Neuen Herausforderungen stellen sich die Navajos erfolgreich und entwickeln ihre Gesellschaft so ständig weiter zu einer souveränen Nation.

Die Navajos heute – Red Power im Südwesten der USA

86 Seiten, € 1,99 Kindle Edition